Kunden-LoginKontakt / ImpressumVitaEnglish
Kürzlich ... // 30.03.2011
             


... Kürzlich ist die vierte Ausgabe des Magazins »plietsch*« erschienen,
die ich auch diesmal komplett fotografiert habe.

»plietsch*« ist das Magazin der Kampagne des »Innovativen Niedersachsen«
und erscheint in seinem jetzigem Aussehen seit 2010.

Portraits
PDF (12.5 MB)
Deutschland macht Pause
PDF (4.6 MB)

Ein Projekt über das Thema Pause,
und das in einer Gesellschaft,
die immer mehr von Effizienz und
Beschleunigung bestimmt wird?

Ich war sofort begeistert als mir die
Wochenzeitung DIE ZEIT die Idee
vorschlug Menschen während ihrer
Pausen zu fotografieren.

Am Wasser
PDF (6.1 MB)

Für den Geschäftsbericht der Stadtentwässerung Hannover hielt ich im letzten Jahr Geschichten am Wasser fest.

24h Berlin
PDF (8.0 MB)

24h Berlin. Dies ist der Titel unseres Buchs, dass am 5.9.2009 bei Steidl erschienen ist.

36 Fotografen erzählen Ihre ganz persönliche Geschichte eines Septembertages in Berlin. Alle Bilder sind am selben Tag innerhalb von 24 Stunden entstanden.

Hier sehen Sie meinen Beitrag. Die Bilder zeigen Momente auf dem Weg von der Oberbaumbrücke zum Brandenburger Tor.

Transit Stills
PDF (3.7 MB)

Die Serie »Transit Stills« ist in Istanbul, London und Moskau für das Ausstellungsprojekt »DIE STADT – VOM WERDEN UND VERGEHEN« an verschiedenen Verkehrsknotenpunkten entstanden.

Einerseits sind es öffentliche Orte, andererseits stellen sie eine vertraute Umgebung dar. Gerade für Pendler, die täglich auf den selben »Trampelpfaden« des modernen Großstadtlebens unterwegs sind. Als Ganzes betrachtet erscheint es als es ein einziges Gewimmel. Im Detail und in Ruhe hingeschaut wird man Zeuge der verschiedensten kleinen Geschichten, in der scheinbar unbewusst jeder einzelne seine Rolle findet.  

Ständig ist man auf der Suche nach seinem Platz. Man lässt die Dinge geschehen, man sortiert sich bereitwillig ein in den Trott. Nur so lässt sich der Alltag bewältigen.

Toni de Cúber
PDF (8.5 MB)

Toni de Cúber lebt mit seiner Familie
in Sóller auf Mallorca. Er ist Künstler,
er restauriert Teppiche und züchtet 
die glücklichsten Esel der Welt.

Im Sommer hab' ich Toni für das
Reisemagazin des ADAC fotografiert.

Fahr zur Hölle
PDF (8.5 MB)

Der Nürburgring erfindet sich neu: Als riesiges Freizeit- und Businesszentrum soll er einer großen Zukunft entgegenfahren.
Doch die Eifelaner zweifeln und der Ort Nürburg hat ja schließlich auch seine Tradition.

Die Bilder entstanden am Tag der Eröffnung für die Wochenzeitung DIE ZEIT

Vom Aufhören
PDF (6.1 MB)

Der Essay »Vom Aufhören« thematisiert das Ausscheiden aus dem Arbeitsleben und zeigt Menschen an ihrem letzten Arbeitstag, beim Abschied vom bisherigen Alltag und an der Schwelle zu einem neuen Lebensabschnitt.

Er versammelt die verschiedensten Berufe: Vom Zeit-Soldaten, der nach 30 Jahren seine Stube räumt über den Postboten, der zur letzten Runde aufbricht und dem Bankangestellten auf den noch einmal das Glas erhoben wird.

Die Ereignisse an einem solchen Tag sind subjektiver Natur. Sentimentalität und Lust auf Neues, Wehmut und unveränderter Tatendrang wechseln sich ab.

Am Ende des Tages wartet auf die Abgebildeten, herbeigesehnt oder nicht, der Alltag als Pensionär. Jetzt wird gereist, studiert und der Garten umgegraben. Nur eines bleibt ungeklärt: Welche Rolle unsere Gesellschaft eigentlich für die Menschen im so genannten dritten Lebensabschnitt parat hat?

Morris
PDF (3.0 MB)

Urwaldgeräusche, Pöbeleien und platte Reifen
– es gibt Schlimmeres für einen Schwarzen als
Ostdeutschland, sagt Morris aus Namibia.
Aber auch nicht viel.

Für DUMMY-MAGAZIN

Dardesheim
PDF (4.1 MB)

Dardesheim ist eine kleine Stadt in Sachsen Anhalt. Sie liegt nahe der ehemaligen Deutsch-Deutschen Grenze im Norden des Harzes. Sie selbst nennt sich »Die Stadt der erneuerbaren Energien«, denn Energie ist hier ein Bürgerthema.

Für CHRISMON PLUS

Gott hat Dich lieb
PDF (2.4 MB)

80 Singles pilgern mit dem Bus zum heiligen Antonius von Padua in Norditalien um an dessen Grab in der »Basilika di St. Antonio« für einen guten Ehepartner zu beten.

Die Arbeit wurde in Zusammenarbeit mit der Journalistin Birgit Borsutzky realisiert.

Gemeinsam Einsam
PDF (4.1 MB)

Herr Schwalmberg hat sich das alles anders vorgestellt. Er wollte eigentlich lieber in seinem Gartenhaus alt werden: »Dort war der Boden so fruchtbar, man hätte einen Krückstock hineinrammen können und er wäre angewachsen.«

Das Schönste woran sich Frau Gust heute erinnert, sind die »Wälder bei Posen«.

Frau Berghaus vergleicht die Sekunden. Sie stellt fest, dass »sie früher zu schnell und heute zu langsam vergehen«

Eine Geschichte über das Leben in einem Altenheim.

Essen Bredeney
PDF (3.9 MB)

In Essen-Bredeney leben die reichsten Europäer, die Gebrüder Albrecht, ziemlich versteckt.

Genau dies war für das DUMMY-MAGAZIN der Grund diesen Ort einmal näher zu betrachten.

Eine Ortsbegehung.

Industrie + Forschung
PDF (3.8 MB)
Kontakt / Impressum

FRANK SCHINSKI /// FOTOGRAFIE
Ratswiese 18
D-30453 Hannover

mobil + 49 (0)177 3125279
www.frankschinski.de
mail(at)frankschinski.de

Finanzamt Hannover Süd
# 26/ 140/ 07409

frank schinski.vcf
AGB.pdf

OSTKREUZ  
Agentur der Fotografen GmbH
Greifswalder Straße 216
10405 Berlin

fon + 49 (0)30 47373930
fax + 49 (0)30 47373 939
www.ostkreuz.de
mail(at)ostkreuz.de

Vita

1975 in Prenzlau geboren und in einem kleinen Dorf nahe der polnischen Grenze
aufgewachsen, beginnt Frank Schinski 1992 eine Ausbildung zum Maurer. Nach
einigen Jahren auf dem Bau, holt er das Abitur nach. Später entscheidet er sich
gegen das geplante Architekturstudium und studiert von 1999 bis 2006 an der
Fachhochschule Hannover Fotografie.

Heute arbeitet er an freien Projekten die sich oftmals mit gesellschaftlichen
Themen und Zusammenhängen beschäftigen. Er arbeitet außerdem für nationale
und internationale Medien und Kunden aus der Wirtschaft. Seit 2009 gehört er
der Berliner Fotografenagentur »OSTKREUZ« an.

2001 [kampnagel], Hamburg
2002 »Hangover - Bilder einer unterschätzten Stadt«,  Kubus Hannover
2002 Fotofestival in Perpignan, Frankreich
2002 Haus der Fotografie, Hannover
2002 VGH-Versicherung, Hannover
2003 »ausgezeichnet«, G+J in Hamburg
2003 »Europameister«, Hannover
2005 VGH Versicherung, Hannover 
2006 MHH Kestnerschau, Hannover 
2006 LeadAward 2006 im Haus der Photografie, Hamburg 
2007 »zug um zug .07« Kunstpreis der Sparda-Bank Hannover
2008 LUMIX FESTIVAL für jungen Bildjournalismus
2010 »DIE STADT . VOM WERDEN UND VERGEHEN« bei C/O Berlin


Nachwuchsförderpreis der VDI-Nachrichten
Teilnahme am 4. Symposium für Dokumentarfotografie in Bad Herrenalb
Kodaknachwuchsförderpreis 2002
2003 – Nominierung für die World Press Masterclass
2006 – Nominierung für den LEADAWARD in der Kategorie »Reportagefotografie des Jahres«
2007 – Nominierung für »zug um zug .07«, den Kunstpreis der Sparda-Bank Hannover 
2007 – 1. Preis beim Wettbewerb »BILDER DER FORSCHUNG« 
2008 – Stipendium der VG BILDKUNST

Referenzen

 

GEO  -  GEO International  -  Stadtansichten
Dummy-Magazin  -  Stern  -  Impulse
Chrismon  -  Süddeutsche Zeitung  -  FTD
DIE ZEIT  -  ZEIT LEBEN  -  Welt am Sonntag
DER SPIEGEL  -  brand eins  -  LUNA  -  DVA 
DOCUMENTA GmbH  -  Lufthansamagazin  
VANITY FAIR  -  emotion  -  CLOSE UP
FOCUS  -  ZEIT Geschichte  -  Best Practice
FISCHER VERLAG  -  VW Clubmagazin
DER WEDDING  -  CONTINENTAL AG
ADAC Reisemagazin